Breadcrumbs

 
 
Fußball Staffel-ID [] Print    
 Spielbericht: 17. Spieltag - Samstag, 26. März 2011 - 15:00 Uhr
FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf 0 - 1 FC Lausitz Hoyerswerda

Startaufstellung

Mittelfeld

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeitlinie

    1. Halbzeit
    2. Halbzeit
    FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf
    Zeit des Wechsels 68 ::<img src="https://joomla30.diddipoeler.de/images/com_sportsmanagement/database/events/soccer/in.png"height="13" width="auto" />Martin Linke <br> <img src="https://joomla30.diddipoeler.de/images/com_sportsmanagement/database/events/soccer/out.png"height="13" width="auto" />Tobias Tammenhayn Gelbe Karte Min. 77 ::<img src="https://joomla30.diddipoeler.de/images/com_sportsmanagement/database/persons/placeholder_150_2.png"height="" width="auto" /><br />
    FC Lausitz Hoyerswerda
    Gelbe Karte Min. 70 ::<img src="https://joomla30.diddipoeler.de/images/com_sportsmanagement/database/persons/placeholder_150_2.png"height="" width="auto" /><br />
    77'
    70' (0:1)
     Zusammenfassung
    Das Nachholspiel gegen den Tabellenletzten aus Hoyerswerda sollte für die Olbersdorfer ein richtungsweisendes Spiel werden. Es mussten endlich einmal wieder 3 Punkte her. Die Gastgeber begannen druckvoll und hatten in den ersten zwei Spielminuten bereits zwei Eckstöße. Zählbares sprang aber wie sooft nicht heraus. In der 8.Minute setzte sich Björn Günther auf der linken Außenbahn durch und flankte nach innen, aber der Schuss von Sascha Braungart wurde abgeblockt. Die Gäste standen sehr tief und versuchten über Konter zum Erfolg zu kommen. Da die Olbersdorfer ihre optische Überlegenheit in der Anfangsphase nicht in Tore ummünzen konnten, wurden die Hoyerswerdaer mutiger und fanden besser in die Partie. Glück hatten die Hausherren in der 16. Minute, als nach einer unbeholfenen Abwehraktion ein Spieler der Gäste im Strafraum zu Fall kam. Da hätte man auch durchaus Elfmeter pfeifen können. In einer schwachen Partie gab es bis zur Halbzeit nur noch zwei Höhepunkte. Nach 33 Minuten setzte sich erneut Björn Günther bis zur Grundlinie durch und spielte den Ball zurück auf Sascha Braungart, dessen Schuss aber über den Kasten ging. Fünf Minuten vor der Pause kamen die Gäste noch einmal gefährlich vor das Olbersdorfer Tor. Die Flanke erreichte den Kopf eines Hoyerswerdaer Angreifers und dessen Kopfball ging als Aufsetzer an die Querlatte, ehe Pierre Grollmisch in Olbersdorfer Tor den Ball in seinen Armen begrub. Dann war Zeit zum Durchatmen. Die Olbersdorfer kamen besser aus der Kabine und hatten in der 52.Minute die Führung auf dem Fuß. Ein schönes Zusammenspiel zwischen Robert Wunderlich und Martin Linke, aber dessen Abschluss landete genau in den Armen des Schlussmanns der Gäste. Nur zwei Minuten waren wieder die Gäste an der Reihe. Wiedereinmal konnten die Olbersdorfer eine Flanke nicht unterbinden. In der Mitte stand ein Stürmer unverständlicher Weise ganz frei, köpfte aber den Ball auf den Torhüter der Gastgeber. Mit zunehmender Spielzeit verkrampften die Rot-Weißen immer mehr und dadurch ging im Spiel nach vorn so gut wie überhaupt nichts mehr. In der 68.Minute hatten die Olbersdorfer dann doch noch die Chance zur Führung. Janek Grötzschel setzte sich auf der linke Seite durch und flankte nach innen zu Martin Jungmichel, aber auch sein Schuss ging über das Gehäuse. Nur zwei Minuten später gab es Eckstoß für die Gäste. Pierre Grollmisch tauchte unter dem Ball durch und Marko Groß bedankte sich mit dem Führungstreffer. Nun waren die Hausherren total von der Rolle. Zwar versuchten es die Olbersdorfer nochmal, waren aber in ihren spielerischen Mitteln begrenzt, so dass es den Hoyerswerdaern leicht fiel, ihren Vorsprung zu verteidigen. In der Nachspielzeit ergab sich doch noch die Chance zum Ausgleich für Tony Jähnig, aber auch diese Möglichkeit wurde im wahrsten Sinne des Wortes verstolpert. So jubelten am Ende in einem Spiel zweier schwacher Mannschaften die Gäste, weil sie wenigstens einmal den Ball über die Torlinie beförderten. Für die Olbersdorfer wird es nach dieser schmerzlichen Niederlage immer schwerer im Kampf um den Klassenerhalt, wobei sich jeder Spieler hinterfragen sollte, ob er auch wirklich alles dafür getan hat


    Eine Komponente für viele Sportarten!
    Copyright : © Fussball in Europa
    Version : 4.17.00 (diddipoeler)
    Ladezeit der Seite: [ 0.012752 ] Sekunden