Breadcrumbs

 
 
Fußball Staffel-ID [] Print    
 Spielbericht: 19. Spieltag - Samstag, 19. März 2011 - 14:00 Uhr
FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf 1 - 2 NFV Gelb-Weiß Görlitz 2.

Startaufstellung

Mittelfeld

Auswechslungen

      Ereignisse

      Zeitlinie

      1. Halbzeit
      2. Halbzeit
      FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf
      Tor Min. 85 ::<img src="https://joomla30.diddipoeler.de/images/com_sportsmanagement/database/persons/placeholder_150_2.png"height="" width="auto" /><br /> Tor Min. 75 ::<img src="https://joomla30.diddipoeler.de/images/com_sportsmanagement/database/persons/placeholder_150_2.png"height="" width="auto" /><br />
      NFV Gelb-Weiß Görlitz 2.
      Tor Min. 91 ::<img src="https://joomla30.diddipoeler.de/images/com_sportsmanagement/database/persons/placeholder_150_2.png"height="" width="auto" /><br /> Tor Min. 22 ::<img src="https://joomla30.diddipoeler.de/images/com_sportsmanagement/database/persons/placeholder_150_2.png"height="" width="auto" /><br />
      91' (1:2)
      85' (1:1)
      75'
      22' (0:1)
       Zusammenfassung
      Nach der Niederlagenserie der vergangenen Spiele hatten sich die Olbersdorfer trotz großer Personalprobleme viel vorgenommen, denn zumindest in den Heimspielen muss gepunktet werden, wenn man die Klasse halten will. Die Anfangsphase war relativ ausgeglichen, wobei die Gäste aus Görlitz die besseren Chancen hatten. Bereits in der 2.Minute musste Pierre Grollmisch im Olbersdorfer Kasten Kopf und Kragen riskieren, um vor dem Stürmer der Gelb-Weißen zu klären. Es dauerte bis zur 7.Spielminute, ehe die Gastgeber ein erstes Achtungszeichen setzten. Robert Wunderlich zog entschlossen von der Strafraumgrenze ab, doch sein Schuss verfehlte das Tor knapp. In der 11. Spielminute stand der Olbersdorfer Schlussmann wieder im Mittelpunkt. Erneut konnten die Hausherren eine Flanke über die rechte Seite nicht verhindern und den Kopfball der Görlitzer kratzte Pierre Grollmisch aus dem Winkel. Dann kam die 19.Spielminute und es gab Freistoß für die Olbersdorfer. Martin Linke brachte den Ball in den Strafraum und Rico Döring kam zum Kopfball, aber der Ball ging knapp am Tor vorbei. So kam es wie es in den letzten Partie immer kam. Förmlich im Gegenzug konnten die Rot-Weißen einen Angriff über die rechte Außenbahn nicht unterbinden. Der Ball kam in den Strafraum, drei Olbersdorfer bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Rutger Nagel sagte danke und versenkte den Ball zur Führung im Olbersdorfer Tor. Ab da hatten die Gäste Oberwasser und bei den Gastgebern lief fast gar nichts zusammen. Die neu formierte Abwehr der Hausherren kam immer mehr ins Schwimmen und so musste man mit dem knappen Rückstand zur Halbzeit zufrieden sein. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. Die Olbersdorfer hielten zwar kämpferisch dagegen, aber spielerisch ging nur wenig. Das Spiel fand überwiegend in der Hälfte der Gastgeber statt, aber die Görlitzer versäumten es die Führung auszubauen. Chancen dafür waren durchaus vorhanden. So blieb bis in die Schlussphase hinein bei dem knappen Eintorevorsprung. Dann kam die 85.Minute, die Olbersdorfer warfen noch einmal alles nach vorn, David Schwarze brachte den Ball nach vorn und plötzlich tauchte Janek Grötzschel völlig frei vor dem Görlitzer Schlussmann auf. Eiskalt nutzte er diese Möglichkeit zum völlig überraschenden Ausgleich. Dieser war zwar aufgrund des bisherigen Spielverlaufs nicht verdient, aber danach fragt im Abstiegskampf niemand. Doch noch war nicht Schluss. Der Schiedsrichter zeigte noch 3 Minuten Nachspielzeit an. Diese war schon fast abgelaufen, da kam David Handschuh frei zum Schuss von der Strafraumgrenze und dieser passte genau ins rechte untere Eck. Danach wurde die Partie zwar nochmal angepfiffen, aber nur wenige Sekunden später war sie zu Ende und die Olbersdorfer standen wieder mit leeren Händen da. Am Ende war es ein verdienter Sieg der Gäste, wobei ein Treffer in der Nachspielzeit auch immer etwas glücklich ist. Jetzt heißt es sich von diesem Tiefschlag zu erholen und volle Konzentration auf das richtungsweisende Nachholspiel am kommenden Wochenende gegen Hoyerswerda.


      Eine Komponente für viele Sportarten!
      Copyright : © Fussball in Europa
      Version : 4.17.00 (diddipoeler)
      Ladezeit der Seite: [ 0.013369 ] Sekunden