Breadcrumbs

 
 
Fußball Staffel-ID [] Print    
 Spielbericht: 22. Spieltag - Samstag, 16. April 2011 - 15:00 Uhr
FSV Empor Löbau 2 - 0 FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf
sunny

Startaufstellung


Auswechslungen

      FSV Empor Löbau
      FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf

      Ereignisse

      Zeitlinie

      1. Halbzeit
      2. Halbzeit
      FSV Empor Löbau
      Rote Karte Min. 40 ::<img src="https://joomla30.diddipoeler.de/images/com_sportsmanagement/database/persons/placeholder_150_2.png"height="" width="auto" /><br /> Tor Min. 87 ::<img src="https://joomla30.diddipoeler.de/images/com_sportsmanagement/database/persons/placeholder_150_2.png"height="" width="auto" /><br /> Tor Min. 58 ::<img src="https://joomla30.diddipoeler.de/images/com_sportsmanagement/database/persons/placeholder_150_2.png"height="" width="auto" /><br />
      FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf
      40'
      87'
      58'
       Zusammenfassung

      Spielbericht

      22. Spieltag

      FSV Empor Löbau - RW Olbersdorf 2:0 (0:0)

      Am 22.Spieltag mußten die Olbersdorfer beim im Jahr 2011 noch ungeschlagenen Team aus Löbau antreten. Die Partie begann relativ ausgeglichen, stand aber über die gesamte Spielzeit auf keinem hohen Niveau. In der Anfangsphase stand die Olbersdorfer Abwehr sehr kompakt und sicher und lies kaum etwas zu. Im Spiel nach vorn offenbarten die Gäste erneut erhebliche Schwächen. Mehr als zwei Distanzschüsse von Martin Linke sprangen nicht heraus und wirkliche Torgefahr sieht anders aus. In der 22.Spielminute setzte sich Martin Jungmichel schön gegen seinen Gegenspieler durch, entschied sich dann aber zum Abschluss anstatt in die Mitte zu passen. So verpuffte auch diese Möglichkeit. Danach fanden die Gastgeber immer besser ins Spiel und kamen ihrerseits zu Chancen, welche die Bezeichnung Torchance auch wirklich verdienten. So in der 24.min als Sebastian Müller in aller Ruhe flanken konnte und 2 Löbauer am langen Pfosten knapp verpassten. Wenig später behauptete sich der quirlige Marco Nietsch an der Strafraumgrenze und zog ab. Pierre Grollmisch im Olbersdorfer Kasten konnte dem Ball nur noch hinterherschauen, doch das Spielgerät sprang vom Pfosten genau in seine Arme zurück. Als kurz darauf ein Schuss eines Löbauers nur um Zentimeter das Tor der Rot-Weißen verfehlte, schien die Führung der Löbauer nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Doch in der 40.min sollte sich das Blatt nocheinmal wenden. Ronny Nietsch lies sich zu einer völlig überzogenen Attacke gegen Björn Günther hinreißen und wurde dafür zurecht mit der roten Karte bestraft. Vorausgegangen war aus Sicht der Löbauer eine Unsportlichkeit von Björn Günther, der den Ball nicht ins Seitenaus spielte, nachdem ein Löbauer zu Boden gegangen war, sondern das Spiel fortsetzte. Allerdings spielte er erst weiter nachdem der Löbauer Spieler wieder aufgestanden war. Der anschließende Freistoß fand den Kopf von Martin Jungmichel, aber dieser nutzte die Chance zur Führung nicht und sein Kopfball verfehlte das Ziel. Dann war Pause und die Gemüter konnten sich wieder beruhigen.

      Die Olbersdorfer wollten ihre zahlenmäßige Überlegenheit in der zweiten Hälfte nutzen. Die Gastgeber verstärkten verständlicher Weise die Defensive und setzten auf Konter. Die Gäste hatten zwar eine optische Überlegenheit, aber mehr als ein Schuss von Ralf Hoffmann übers Tor (48.) brachten sie nicht zu stande. Die Angriffsaktionen der Olbersdorfer waren viel zu harmlos und stellten die Löbauer vor keine Probleme. Beleg für die Harmlosigkeit ist wohl auch, dass der Löbauer Keeper Manuel Mättig die gesamte zweite Halbzeit nicht einen Ball wirklich halten musste. Es kam aber noch dicker für die Olbersdorfer. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld heraus, stimmte die Zuordnung in der Hintermannschaft der Gäste nicht und Marco Hanske konnte relativ unbedrängt zur Führung einköpfen. Die Olbersdorfer verkrampften nun noch mehr, bemühten sich zwar um den Ausgleich, aber es blieb beim Bemühen. Wirklich zwingend war das nicht und so konnten die Löbauer ihre Führung ohne großen Aufwand verteidigen. In den Schlußminuten erhöhten die Gastgeber nach einem Konter noch auf 2:0, was aber nicht mehr entscheidend war, denn um die Olbersdorfer zu besiegen genügt in der Rückrunde (bis auf zwei Ausnahmen) schon ein Treffer, da die Rot-Weißen das Toreschießen scheinbar verlernt haben (2 Tore in 7 Spielen).

      Die Olbersdorfer ließen die große Chance, in Löbau zu punkten, liegen, aber wer 50 Minuten in Überzahl spielt und nicht zählbares vorweisen kann, der hat auch zurecht verloren.

      Aufstellung

      Grollmisch, Jähnig, Wunderlich (82.min Grötzschel), Scholz (90.min Keichel), Großmann, Schwarze, Ludwig, Günther, Jungmichel, M., Linke, Hoffmann (77.min Schicht)

      Torfolge

      1:0 Hanske (58.), 2:0 M. Nietsch (87.)

      Schiedsrichter: Max Müller (Bautzen)

      Zuschauer: 56

      [bbgal=m1-1011st22] [bbgal=m1-1011st22] [bbgal=m1-1011st22]

      [bbgal=m1-1011st22] [bbgal=m1-1011st22]



      Eine Komponente für viele Sportarten!
      Copyright : © Fussball in Europa
      Version : 4.17.00 (diddipoeler)
      Ladezeit der Seite: [ 0.02946 ] Sekunden